Zum Inhalt springen

De-Minimis Maßnahmen im Kampf gegen Corona

Kurzfassung: Das Förderprogramm De-Minimis unterstützt mit gezielten Maßnahmen den Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus bei Fahrern und Ladepersonal. Das Förderprogramm De-Minimis stützt die Nachfrage auf der Seite der Lieferanten, die wiederum die Nachfrage bei den Produzenten hochhalten. De-Minimis unterstützt außerdem die Transportunternehmen auch in unsicheren Zeiten in die Sicherheit und den Umweltschutz zu investieren, obwohl vieles andere gerade wichtiger erscheint, und oft auch ist. Das BAG hat das De-Minimis Förderprogramm so konzipiert, daß es krisenunabhängig lenkt und gerade jetzt seine volle Wirkung mit großem Hebel entfaltet. Und damit, überwiegend im Verborgenen, viele Arbeitsplätze und damit Kaufkraft auch in anderen Branchen retten wird. Aber auch einige Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus werden durch das Förderprogramm De-Minimis des BAG bezuschusst.

Auch ohne direkte Infektion droht durch Quarantäne eine vorübergehende Schließung des Betriebs – gerade in der Transport- und Logistikbranche mit fatalen Folgen. Auch das sollte, neben dem immer im Vordergrund stehenden Schutz unserer Mitarbeiter, zum Mit- und Nachdenken anregen: Schützen Sie jeden einzelnen Fahrer beim Kontakt mit Dritten – sei es an der Rampe auf dem Rasthof. Das Förderprogramm De-Minimis bezuschusst bestimmte Anschaffungen in personenbezogene De-Minimis-Maßnahmen wie zusätzliche, überobligatorische Sicherheitsausstattung für Fahrer und Ladepersonal mit 80% der Nettoanschaffungskosten.

Hier zeigen wir Ihnen, welche De-Minimis Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus in Frage kommen können.

Vorab: Ist Ihr Unternehmen von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits oder absehbar betroffen und sind Sie Mandant oder Kunde der Speditionsexperten oder unserer Partnerkanzleien und -Unternehmen, stehen wir Ihnen mit unserem hochspezialisierten Team aus Wirtschaftswissenschaftlern, Bankern, Steuerberatern und Rechtsanwälten, vor allem aber mit unserer Branchenexpertise, Erfahrung bei der erfolgreichen Bewältigung von Krisen in Transportunternehmen und unserem Netzwerk aus Lieferanten, Geschäftspartnern und Kunden und Verladern gerne zur Seite. Wir unterstützen Sie selbstverständlich auch bei der betriebswirtschaftlichen Planung zur Erlangung der von der Bundesregierung aktuell in Aussicht gestellten vereinfachten liquiditätssichernden Maßnahmen und bestehenden Förderprogrammen – wie auch bei der weiteren Ausrichtung und Ergreifung von internen Maßnahmen. Sprechen Sie uns gerne unverbindlich und vertraulich an.

Nutzen Sie die umfassenden Möglichkeiten staatlicher Förderung auch bei der Anschaffung zusätzlicher Sicherheitsausstattung für Ihre LKW-Fahrer und Ihr Ladepersonal. Nutzen Sie unsere betriebswirtschaftliche und strategische Kompetenz, ganz einfach mit unserem De-Minimis Fördermittelservices ab 12,90 Euro je Monat und LKW

De-Minimis Fördermittelservice
De-Minimis Fördermittelservice

De-Minimis Maßnahmen zum Schutz gegen das Corona-Virus

Das Förderprogramm De-Minimis bezuschusst, wie oben bereits angeführt, weit, weit mehr als Reifen oder Ladungssicherung. Ein großes (De-Minimis-)Maßnahmenpaket entfällt dabei auf die sogenannten personenbezogenen De-Minimis Maßnahmen. Diese De-Minimis Maßnahmen umfassen die Aufwendungen für zusätzliche, überobligatorische Sicherheitsausstattung und Berufsbekleidung für Mitarbeiter mit ganz bestimmten Tätigkeitsbeschreibungen (nicht für alle Mitarbeiter! Lesen Sie hierzu unbedingt auch folgende De-Minimis Depeschen

Einige De-Minimis Maßnahmen sind dabei deckungsgleich mit denen, die von gemeinhin als Schutz gegen das Corona-Virus empfohlen werden.

Noch viel mehr zu Sicherheitsausstattung für Ihre Mitarbeiter und De-Minimis: Unser De-Minimis 2020 Handbuch

De-Minimis Maßnahme gegen Corona: Handschuhe

Im Büro und zu Hause können wir uns jederzeit das Corona-Virus von den Händen abwaschen. Unsere LKW-Fahrer haben es da schwerer. Und manches Mal dürften die Türklinken zum Waschplatz auf einem Rasthof ein zusätzliches Gefahrenpotential sein.

Handschuhe können auch vor dem Corona-Virus schützen! Dazu gehören auch die Handschuhe, die beim Aussteigen angezogen und beim Einsteigen draußen verstaut werden – oder bei wahrscheinlichem Kontakt mit Viren weggeworfen werden.

Die De-Minimis Richtlinie sieht Handschuhe als überobligatorische Sicherheitsausstattung von Fahrern und Ladepersonal ausdrücklich vor.

Beispiel für Sicherheitshandschuhe auf amazon*

Kennen Sie unseren De-Minimis Fördermittelservice? Unser Video auf der linken Seite erklärt Ihnen in zwei Minuten wie einfach der Abruf der De-Minimis-Fördermittel mit uns ist.

De-Minimis Maßnahme gegen Corona: Maske

Ja, es ist strittig ob Masken tatsächlich gegen eine Infektion mit dem Corona-Virus helfen. Bestimmte Masken sind aber durch das Förderprogramm De-Minimis begünstigt, werden also bezuschusst:

  • Halbmasken
  • Feinstaubmasken
  • Vollmasken

Voraussetzung für die De-Minimis Förderung der Masken ist, wie immer, daß diese überobligatorisch sind. Benötigen Ihre Mitarbeiter also aus anderen Gründen Masken, ist deren Anschaffung nicht über das Förderprogramm gedeckt.

Beispiel für Masken auf amazon*

De-Minimis Maßnahme gegen Corona: Schutzbrille

Sie kennen die Bilder aus den chinesischen Krankenhäuser, die zwar genauso groß wie unser “Flughafen” BER sind, aber nur rund ein Millionstel Zeit im Bau waren: Ärzte und Pflegepersonal tragen entweder komplette Schutzanzüge oder aber Mundschutz und Brille. Hält man sich vor Augen, daß das Corona-Virus wohl über die Schleimhäute übertragen wird, könnte ein Übertragungsweg auch über die Augen erfolgen. Insbesondere wenn man sich mit der Hand, auch behandschuht, über die Augen fährt und dabei Viren an das Auge kommen können.

Es sieht vielleicht anfangs merkwürdig aus, aber es gibt auch schicke Schutzbrillen, die so etwas vermeiden – und Fahrer außerhalb ihrer Kabine tragen können. Das Förderprogramm De-Minimis bezuschusst ausdrücklich überobligatorische Schutzbrillen.

Beispiel für Masken auf amazon*

Die Angaben auf dieser Seite sind nach besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Dennoch übernehmen wir ausdrücklich keine Haftung für deren Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit. Bitte informieren Sie sich im Zweifel immer bei den zuständigen Behörden um rechtssichere Informationen zu erhalten.
Unsere Erklärung zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz

* Mit einem Sternchen * gekennzeichnete Links sind Werbelinks: Sollten Sie etwas über einen solchen Link kaufen, erhalten wir eine Provision. Ihre Kosten steigen hierdurch nicht.

Bild geschlossenen Lager wegen Corona-Virus von Gerd Altmann auf Pixabay

Kommentare sind geschlossen.